Thailand

Thailand war das erste Land Südostasiens, das touristisch voll erschlossen wurde, und verfügt über eine perfekte touristische Infrastruktur.

Diese geht nicht zuletzt auf die Amerikaner zurück, die während des Vietnamkrieges Thailand als Nachschubbasis und Badeorte wie Pataya als Rückzugs- und Erholungsort für ihre Soldaten nutzten. Zwar ist es inzwischen schwer, in Thailand noch wirklich unberührte Orte und schöne einsame Buchten zu finden, aber keinesfalls unmöglich.

Während Phuket und die Inseln Koh Samui, Ko Phangan oder Koh Lanta nahezu in jedem Katalog eines Pauschalreiseanbieters für Thailand zu finden sind, gibt es auf Koh Kood oder Koh Jum noch das Thailand, das die Backpacker der 80er-Jahre so lieben gelernt haben. Koh Kood liegt im Osten von Thailand, nahe der Grenze zu Kambodscha. Da es kaum Straßen auf dieser Thailand-Insel gibt, gelangst Du vornehmlich mit der Fähre oder dem Longtail-Boot zu den wenigen Resorts und den schönen Stränden dieser Insel in Thailand.

Besonders der Ngam Khom Beach oder der Ao Slak Uan Beach bieten Einsamkeit und Idylle pur, wie sie nur noch selten in Thailand zu finden sind.

Die Thailand-Insel Koh Jum ist nicht einmal mit der Fähre, sondern nur mit dem Longtail-Boot erreichbar, denn einen Pier gibt es nicht. Am abgelegene Lubo Beach im Norden der Insel von Thailand findest Du Ruhe und Entspannung abseits der Touristenströme.

Auch der Andaman Beach im Südwesten der Thailand-Insel bietet mit seinem türkisblauen Wasser und den schattenspendenden Kokospalmen Thailand-Idylle vom Feinsten. Wer in Thailand wandern und dabei möglichst wenigen Menschen begegnen möchte, wählt am besten den Mae Wang Nationalpark.

Er liegt im Norden Thailands, in der Nähe von Chiang Mai, und bietet mit dem Doi Inthanon den mit über 2500 m Gipfelhöhe höchsten Berg Thailands. Auch der Nationalpark Khao Yai eignet sich in Thailand zum Wandern. Er ist von Thailands Hauptstadt Bangkok gut erreichbar und beherbergt wild lebende asiatische Elefanten, Sambahirsche und Kragenbären.

Natürlich gibt es noch vieles mehr über Thailand zu erzählen. Doch dieser Bericht sollte nur ein kleiner Einschnitt zu dem sein, was du dort erleben könntest.

BaertigerBackpacker

Folge Baertigerbackpacker auf FacebookInstagramTwitter und Youtube oder schreibe ihm über das Kontaktformular, welches du im unteren Bereich findest.

Werbeanzeigen

Das wunderschöne Coral Bay

Ob Schnorcheln, relaxen, Tauchen, Sonnen oder Kanu fahren. Hier in Coral Bay ist alles möglich. Die Besonderheit an diesem Ort ist das Ningaloo Reef, wo du die verschiedensten Meeresbewohner kennen lernen wirst. Außerdem zieht sich der Ningaloo Marine Park über den ganzen Strand. Hier siehst du die verschiedensten farbenfreudigsten Fische, welche dir den Atem entziehen.

Nahe von Coral Bay kannst du Walhaie, Buckelwale und Meeresschildkröten besichtigen. Leider gelingt dieses meistens nur über eine Tour, welche aber sehr empfehlenswert ist. Die Buckelwale befinden sich von Juni bis November dort und die Walhaie von März bis Juli.

Schlüpfenden Meeresschildkröten kannst du dir zwischen Februar und März anschauen. Klein aber auch schon so groß :). Auf in das weite Meer!turtle-2201433_1920

Von März bis Juni kannst du Riesenmantas beobachten, welche meistens auch in anderen Monaten bestaunt werden können. Ich zum Beispiel habe sie bei meiner Whale shark Tour gesehen und musste somit keine extra Tour buchen.

skate-2311561_1920Das beste Highlight, welches ich dort erlebt habe, war das Tauchen in einer Tiefe von 13 Metern im Ningaloo Reef. Schau dir die Bilder an. Der Preis hierfür betrug etwa 300 Dollar pro Tour.

Wenn du einen 4WD besitzen solltest, dann gib dir die Offroad Strecke zum Cape Range Nationalpark auf jeden Fall.

Das war es schon über das kleine Dorf Coral Bay. Klein aber fein!

Was wird dich die nächste Zeit erwarten?

Ein Tipp gebe ich dir schon einmal. Meine Bucket List! :D….HAHA wie oft habe ich sie schon erwähnt aber nie gepostet?

Bei Fragen stehe ich natürlich wie immer bereit.

Cheers BaertigerBackpacker

me

Folge Baertigerbackpacker auf FacebookInstagramTwitter und Youtube oder schreibe ihm über das Kontaktformular, welches du im unteren Bereich findest.

Exmouth klein aber oho

Hey,

hast du dir auch schon immer gewünscht 5 meter entfernt vom Strand zu leben, und jeden Tag am blauen, berauschenden Meer zu schwimmen, dann ist die kleine bemerkenswerte Stadt Exmouth absolut richtig für dich. Sie liegt direkt am Meer und wird gerade mal von nur 2200 Einwohnern besiedelt.

Schau dir den bezaubernden Ningaloo Marine Park an. Dessen Korallenriffe schimmern in vielen verschiendenen Farben und sind ein Träumchen. Der in der Nähe liegende Cape Range National Park, welcher eine Atemvielfalt von mystischen Tieren hervorbringt, ist einzigartig. Vor allem Kangaroos sind hier massenweise anzutreffen. Strände gibt es hier wie Sand am Meer. Der Jurabi-Coastal-Reserve Strand ist großartig. Hier kannst du die Angel auswerfen und den Schildkröten beim Brüten und Schlüpfen zuschauen.

sea-2597949_1920

Einmal im Meer und schon schwimmen dir die Anemonen

anemone-fish-558118_1920

Sternenfische, Octopussys und Mantarochen entgegen.

manta-216367_1920

Buche dir eine Tour um mit den Wallhaien zu schwimmen. Auf der Tour gibt es so gut wie alles zu sehen, ob Delfine, Haie, Rochen, oder riesen Schildkröten.

Schnorcheln solltest du im Cape Range Nationalpark. Diese Strände sind spektakulär. Die Korallenriffe (Ningaloo Reef) dort sind um einiges ansehnlicher als das bekannte absterbende Great Barrier Riff.

Ich persönlich war in Exmouth und fand es faszinierend. Ich buchte mir eine Whale- Shark Tour, welche fesselnd war. Schau es dir an! Bilder sagen oft mehr als Worte.

Danke an den Fotografen Jess Hadden, welcher für uns geile Wasseraufnahmen zauberte. Follow him on Instagram.

Was wird dich die nächste Zeit erwarten ?

Ein Tipp gebe ich dir schon einmal. Meine Bucket List, welche leider noch nicht vollständig ist und Coral Bay.

Bei Fragen stehe ich natürlich wie immer bereit.

Cheers BaertigerBackpacker

me

Folge Baertigerbackpacker auf FacebookInstagrammTwitter und Youtube oder schreibe ihm über das Kontaktformular, welches du im unteren Bereich findest.