Solomon Islands

In den folgenden Monaten werde ich einige weitere Orte versuchen zu bereisen. Ein Ziel davon werden die Solomon Islands sein . Ich gebe euch nun einen kleinen Vorgeschmack über diese wahrlich schöne Insel, wo man die Seele baumeln lassen kann.

Viel Spass!

Gerade Südostasien und die Südsee mit den Solomon Islands gelten als Traumziele für Individualtouristen wie Vietnam , die abseits der großen Touristenströme auf der Suche nach Einsamkeit und purer Idylle sind. Auf den Solomon Islands findest Du, was Du suchst: abgelegene und wunderschöne Strände, Inseln, Wanderwege und interessante Nachkriegsschauplätze.

Die Solomon Islands sind so ein Paradies, in dem Du neben einsamen Buchten ohne Liegestuhlreservierer auch atemberaubende Natur mit einer intakten Unterwasserwelt vorfindest. Die Salomon Islands im Pazifik beherbergen mit der Marovo Lagune die größte Salzwasserlagune der Welt. Diese spektakuläre Lagune auf den Solomon Islands mit einer Größe von über 150 km ist von Palmen- und Mangrovenwäldern gesäumt und bietet neben Riffen und attraktiven Tauchrevieren auch viele verstecke Plätze und unbewohnte Inseln, die Du nur mit dem Boot erreichen kannst. Der US-amerikanische Autor James A. Michener hat die Marovo Lagune auf den Solomon Islands einmal als achtes Weltwunder bezeichnet, das nicht nur über, sondern auch unter Wasser jeden Besucher in ungläubiges Staunen versetzt.

Überhaupt haben die Solomon Islands für die Amerikaner eine besondere Bedeutung. Nicht nur, weil auf Guadalcanal, dem größten Archipel der Solomon Islands, im 2. Weltkrieg eine der blutigsten Schlachten stattfand, auch der spätere Präsident John F. Kennedy strandete im Jahr 1943 mit seinem Schnellboot auf den Solomon Islands – nämlich auf der Insel Kasolo, die in der Marovo Lagune auf den Solomon Islands liegt. Drei Tage verbrachten er und seine Besatzung auf diesem Fleckchen Erde der Solomon Islands, das seitdem die Bezeichnung Kennedy Island trägt.

Einsame Strände und spektakuläre Tauchspots bietet auch Munda auf den Solomon Islands. Die Insel auf den Solomon Islands, die im 2. Weltkrieg heftig umkämpft war, ist sogar mit dem Kleinflugzeug zu erreichen, da die Japaner zur Sicherung ihrer Pazifikflotte auf den Solomon Islands eine Landebahn bauten, die später von den Amerikanern nach ihrer Landung auf den Solomon Islands übernommen wurde.

Bei Wanderungen im Inselinneren solltest Du jedoch noch große Vorsicht walten lassen, da der Dschungel dieser Insel der Solomon Islands noch immer voller Munition aus dem 2. Weltkrieg ist. Im Norden der Solomon Islands liegt Malaita, eine Insel, die mit hübschen Buchten und dichten Wäldern sowohl für Sonnenanbeter als auch Naturfreunde und Wanderer interessant ist. Sie ist nur mit dem Boot zu erreichen und hat sich nicht zuletzt deshalb über die Jahrhunderte kaum verändert.

Als nahezu unberührte Schönheit auf den Solomon Islands gelten auch die Russel Islands. Die Inselgruppe der Solomon Islands besteht aus etwa 50 Inseln, von denen nur einige bewohnt sind. Einsame puderzuckerweiße Strände und kristallklares Wasser sind auch bei diesen Inseln der Solomon Islands garantiert.

[….folgt……]

BaertigerBackpacker

me

Folge Baertigerbackpacker auf FacebookInstagramTwitter und Youtube oder schreibe ihm über das Kontaktformular, welches du im unteren Bereich findest.

 

Werbeanzeigen

Das wunderschöne Coral Bay

Ob Schnorcheln, relaxen, Tauchen, Sonnen oder Kanu fahren. Hier in Coral Bay ist alles möglich. Die Besonderheit an diesem Ort ist das Ningaloo Reef, wo du die verschiedensten Meeresbewohner kennen lernen wirst. Außerdem zieht sich der Ningaloo Marine Park über den ganzen Strand. Hier siehst du die verschiedensten farbenfreudigsten Fische, welche dir den Atem entziehen.

Nahe von Coral Bay kannst du Walhaie, Buckelwale und Meeresschildkröten besichtigen. Leider gelingt dieses meistens nur über eine Tour, welche aber sehr empfehlenswert ist. Die Buckelwale befinden sich von Juni bis November dort und die Walhaie von März bis Juli.

Schlüpfenden Meeresschildkröten kannst du dir zwischen Februar und März anschauen. Klein aber auch schon so groß :). Auf in das weite Meer!turtle-2201433_1920

Von März bis Juni kannst du Riesenmantas beobachten, welche meistens auch in anderen Monaten bestaunt werden können. Ich zum Beispiel habe sie bei meiner Whale shark Tour gesehen und musste somit keine extra Tour buchen.

skate-2311561_1920Das beste Highlight, welches ich dort erlebt habe, war das Tauchen in einer Tiefe von 13 Metern im Ningaloo Reef. Schau dir die Bilder an. Der Preis hierfür betrug etwa 300 Dollar pro Tour.

Wenn du einen 4WD besitzen solltest, dann gib dir die Offroad Strecke zum Cape Range Nationalpark auf jeden Fall.

Das war es schon über das kleine Dorf Coral Bay. Klein aber fein!

Was wird dich die nächste Zeit erwarten?

Ein Tipp gebe ich dir schon einmal. Meine Bucket List! :D….HAHA wie oft habe ich sie schon erwähnt aber nie gepostet?

Bei Fragen stehe ich natürlich wie immer bereit.

Cheers BaertigerBackpacker

me

Folge Baertigerbackpacker auf FacebookInstagramTwitter und Youtube oder schreibe ihm über das Kontaktformular, welches du im unteren Bereich findest.